Video Killed the Radio Star

Prof. Etienne Heinrich

Musikvideos bedienen sich einer weiten Bandbreite unterschiedlicher Styles, zeitgenössischer Film- und Videotechniken inklusive Animation, gedrehten Filmaufnahmen, dokumentarischer Aufnahmen oder abstrakten Ansätzen. Bei der Erstellung werden alle Stationen einer Filmproduktion von der PreProduction inkl. der Konzeption, Recherche, Erstellung eines Treatments, Storyboards, Styleframes, Animatics, usw. über die Production, Postproduction und die finale Präsentation durchlaufen.

How to be weird

„Jeder Mensch kann weird sein. Während sich die einen nicht trauen auf den Knopf zu drücken, lieben es wiederum andere.“

So lautet das Konzept des Kunstfilms von Minh Tran.

Cast: Lam Do
Music Composer: Lam Do

Music Production: Tung Le, Fabian Ramme
Camera & Production: Minh Tran
Concept & Direction: Minh Tran
Associate Producer: Benjamin Kroll
Crew: Tuan Nguyen, Jenny Matschey

Say What You Say

Say What You Say setzt sich mit den verschwimmenden Grenzen des privaten und öffentlichen Lebens auseinander und greift eine persönliche Einstellung zu oft verletzender und rücksichtsloser Kritik aus dem Netz auf.

Ein desorientiertes, surreales Gefühl, wo man nicht weiß, wo einem der eigene Kopf steht.

Die Durchsetzungsfähigkeit, der es bedarf, sich selbst treu zu bleiben und über dem unbegründetem Hate aus dem Netz zu stehen.

Künstler: Haaf
Directed by: Sindy Bai

Stranger – Blanks

Two strangers, wandering apparently aimlessly through the woods, searching for what seems lost.
Will they find their purpose? Are they not that strange after all?

Music Video by Johanna Schmandt, Julia Wiese, Nina Erschfeld

Starring: Ralf Berbert, Johanna Schmandt

Thank you so much for letting us use your song!

ASSETS

Das Musikvideo behandelt die Frage ob die Welt eine Simulation ist. Können wir die Inhalte der Welt einfach ändern? Armut, gefährdete Spezies – ade, oder ist selbst unsere DNA nur ein Code?

Auf eine abstrakte Weise wird diese Story in das Musikvideo mit einfließen. Es wird als eine Simulation erscheinen, wie ein Traum. Die Assets werden neu geladen, der loading Prozess kriegt einen Fehler, und was passiert dann?

Spoiler – es gibt einen Shutdown und es schaltet sich alles aus.

Doch was genau schaltet sich aus? Nur der Computer, oder doch das Menschenleben?

Music Composer: Fabian Ramme
Concept, Illustrations and Animation: Nellie Noll

Married To the Music

Ein ikonisches Musikvideo ist nicht immer perfekt oder hat einen gefälligen Sound. Es muss vielmehr einprägsam und irgendwie anders sein.

Der Song Married To the Music von Will Jay ist perfekt dafür, denn er vereint einen ungewohnten und sehr interessanten Takt mit unserer genau darauf abgestimmten Choreographie. Wir konnten bei diesem Musikvideo viele unserer Ideen einbringen und vereinen und haben einen spannenden Einblick in die Filmproduktion erhalten.

Von der Konzeptplanung bis hin zu den Drehtagen und unseren verschiedenen Rollen in der Umsetzung.

Dank unseren Tänzerinnen Silja Hampel, Laura Jöckel und Hannah Krüger wurde unsere Vorstellung des Musikvideos perfekt umgesetzt und die Drehtage haben viel Spaß gemacht.

Annika Albert, Janina Castillo Sims, Johanne Päper

LEVELS

Mit Illusionen des Wassers, der Pflanzen, der Stadt und der Galaxie tauchst du bei diesem Video in die vier Ebenen des Menschen ein und kannst abschalten.

Mit dem Passenden Sound genießt du diese Minuten der Faszination und kannst abschalten.

By Nadja Menger, Dilhan Kazar, Anna Uffrecht, Milena Blitz

Who I Am

Zu Beginn des Musikvideos wird gezeigt, dass der Sänger Angst vor der Person hat, welche er im Spiegel sieht, er weiß nicht, wer er ist. Er rennt erschrocken vor seinem eigenen Spiegelbild weg und versucht im Verlauf des Musikvideos herauszufinden, wer er wirklich ist. Als er seine Band trifft ist er angekommen und weiß wer er ist.

Cast: Bilel Aboudi; Kiran Echt; Kyle Kahraman; Elias Hartard; Mate Polunic
Music Composer: Past Reflection

@past_reflection
pastreflection.de

Music Production: Dylan Smith
Camera & Production: Etienne Arroliga Martinet; Melissa Lennartz; Konrad Peter
Concept & Direction: Etienne Arroliga Martinet; Melissa Lennartz; Konrad Peter

Rise

Ein abstraktes Musikvideo, das Sie auf eine Reise durch Musik und Klang mitnimmt, indem es Audio mit Hilfe von Formen, Farben und Dimensionen visualisiert.

Song by Leonhard Elsner

Concept, Illustration & Animation by Charlotte Sulzbach & Paulina Elsner
Cover by Charlotte Sulzbach

Companion

A protagonist plagued with visions, a not so normal companion, a deserted location and an unknown destination. All things combined are what formed this Music video. So have Fun watching!

Producer: Vivek Kapila
Starring: Vivek Kapila

Support: Mohamed Ahmed
Track: Unknown Brain x Rival – Control (feat. Jex) [NCS Release]
Music provided by NoCopyrightSounds.

LOSS

Das Musikvideo zeigt zu Beginn eine farblose Welt, welche die Veränderungen an der digitalisierten Gesellschaft aufzeigt und in Frage stellt. Ein derartiger Zustand kann diverse Herausforderungen mit sich bringen. Diesem Dilemma wollen viele Menschen entfliehen.

Die Flucht aus der digitalen Welt soll in dem Musikvideo thematisiert werden. Hierbei betreten wir eine surreale Welt, welche von verschiedenen Sinneseindrücken geprägt ist.

Von unserem Gefühl geleitet, folgen wir einem Pfad, der Höhen und Tiefen birgt. Am Ende wird sich der Kreis schließen …

Song: Focus – Thomas Gresen
Illustration: Jasmin Mergard, Caroline Schmid, Julia Rapp
Animation: Jasmin Mergard, Caroline Schmid, Julia Rapp