Interaktive Medien

Prof. Sebastian Kraus

Im Kurs Interaktive Medien lernen die studierenden zukunftsweisende ästhetische und technologische Ansätze des Interface- und Interaktionsdesigns kennen, sie zu beurteilen und auf die eigenen Ideen anwenden zu können. So erlernen Sie Schritt für Schritt den Workflow eines professionellen UX-Design-Prozesses. Erst spielerisch mit Papier und Stift, danach systematisch von Benutzerflussdiagrammen über Wireframing bis hin zum interaktiven Prototypen.

Charlotte Sulzbach

Design Trends App
Trending Design ist eine App für Designer um sich von den aktuellen und vergangenen Trends inspirieren zu lassen. Die App soll den Benutzer zunächst aufklären was Trends überhaupt sind und warum sie eine so wichtige Rolle in unserer Gesellschaft spielen.

In der Kategorie Trends kann man sich über die gängigen Trends in den verschiedenen Designbereichen informieren. Dazu gehören unter anderem Bereiche wie z.B. Illustration, Farben, Texturen und Muster, Typografie, etc.

Die dritte Kategorie der App heißt Finde deinen Stil. Hier erwartet den Benutzer ein Quiz, das zur Selbstreflexion anregt, damit er sich mit seinen persönlichen visuellen Vorlieben und somit auch mit seinem eigenen Stil auseinandersetzen kann.

Wetter App
How’s the weather and what to wear ist eine Wetter App, die einem nicht nur das Wetter anzeigt, sondern auch Vorschläge gibt, was man angesichts des aktuellen Wetters am besten anziehen sollte.

Jill Betty Brauburger

GlouGlou stammt aus dem Französichen und lässt sich als „gluckern“ übersetzen. Passend also, dass diese App die Möglichkeit bietet, Freunde wissen zu lassen was man gerade trinkt. Mit nur wenigen Klicks kann der Nutzer seinen Standort mit ausgewählten Personen teilen und zeigen, welches Getränk er in diesem Moment konsumiert.

Dadurch kommen Treffen und gemeinsame Zeit einfacher zustande. Zusätzlich gibt es interessante Fakten über den Lieblingsdrink.
Weitere Bilder: Erste Entwürfe zu einer Wetter, bzw. Koch-App.

Minh Tran

Von Grafikdesign, Produktdesign, Architektur, Modedesign bis hin zur Kunst, wird das kreative Wissen abgefragt.

Angesprochen werden Designstudenten oder Profis, die ihr Wissen erweitern oder auffrischen wollen.

Die Challenge umfasst simple Wissensfragen als auch grafische Hands-On Aufgaben.
Um diese Vielfalt spielerisch zu vereinheitlichen, wird ein minimalistisches und doch lebhaftes Design angewendet.

Mini-Aufgaben
Erste Konzept-Visualisierungen zu Koch-, Wetter- und Foto-Applikationen.

Paulina Andrea Elsner

Der Mood-Creator ist eine digitale Anwendung durch die sich der User mit Hilfe von Augmented Reality ein individuelles Stimmungs-Umfeld schaffen kann. Hierbei werden drei Entweder-Oder-Fragen gestellt. Die Antworten bestimmen das Verhalten und Aussehen einer abstrakten 3D-Form. Mit dieser kann der User interagieren, indem er sie in seinem eigenen Umfeld, der “echten Welt” beliebig platziert und interagiert.

Probier den Filter selbst aus auf Instagram.

Die drei Bilder zeigen das Konzept für eine Wetter App, die dem User fragen zu den Wetter Präferenzen stellt, und auf deren Basis einen Ort heraus sucht der dazu passt. Die verschiedenen Wetter-Zustände werden durch abstrakte
Farben und Formen visualisiert und mit einem Regler bedient.

Alicia Klotz

Eureka ist eine Gaming App, in der man zu zweit zueinander finden muss, um gemeinsam ans Ziel zu gelangen.

Die einzelnen Grafiken zeigen das Brandboard mit dem Logo und dem Charakterdesign, sowie das UI App Design von Eureka und dem Aufbau eines Ingame Levels.

Nellie Noll

Im Video ist ein Prototyp einer Film, Serien und Dokumentations App zu sehen. Der Name MOVSER, enstand durch die englischen Begriffe „Movie“ und „Series“.

Diese App ermöglicht dir nicht nur alle deine Lieblingsfilme, Serien und Dokumentarfilme zu speichern, sondern du kannst in dieser App über das Enstehen des jeweiligen Films etwas herausfinden.

Durch Verlinkungen zu YouTube und anderen Plattformen entdeckst du so, ganz leicht die Welt von CGI und Kameraführung, bis hin zur schauspielerischen Leistung – alles. Die Bilder zeigen wiederum ein andere Geschichte.

Diese zeigen ein UI Design einer Wetter App, mit außergwöhnlichen Icons und Sprüchen, Facts oder Life Hacks die deinen Tag versüßen.

Jeana Talia Segschneider

Wer kennt das nicht? Der Kühlschrank ist voll aber man hat absolut keine Ahnung, was man aus den einzelnen Zutaten zaubern kann.

Die SmartFood App löst genau dieses Problem. Einfach deine gewünschten Zutaten eingeben und schon bekommst du mögliche Gerichte vorgeschlagen.

Dir hat’s geschmeckt? Füge es zu deinen Favoriten hinzu und finde es später leicht wieder. Du hast gerade gar keine Ahnung auf was du Appetit hast? Kein Problem.

Die SmartFood App weiß, dank smart home Service, genau welche Zutaten du gerade zuhause hast und schlägt dir mögliche Gerichte vor.
Auf den letzten beiden Bildern sieht man zwei weitere Arbeiten.

Hoku, eine App mit der man sich die Sterneküche nach Hause holen kann und Zahnputzzauber, eine App die Kindern spielerisch das
Thema Zähne putzen näherbringt.

Interaktive Medien

Prof. Sebastian Kraus